Drei Konzerte innert drei Wochen

Jahreskonzert Harmoniemusik Oberägeri

Dieses Jahr begann die Musikkonzert-Saison in der Maienmatt in Oberägeri mit dem Jahreskonzert der Harmoniemusik Oberägeri. Das Konzert stand revolutionärerweise, wie Ansager Remo Hegglin anmerkte, unter keinem Motto. Gewohnt wortgewandt führte Hegglin durch das abwechslungsreiche Programm und stellte kurzerhand jedes Lied unter ein eigenes Motto. Den Auftakt in Oberägeri aber bildete die Jugendmusik Ägerital. Die Harmoniemusik dann gab dem Publikum unter anderem den Boléro von Maurice Ravel in voller Länge zum Besten (17 Minuten).

Der musikalische Teil des Abends endete mit einer Blues Brothers Revue – der tombolatechnische Teil des Abends endete hingegen mit Wein, Hackfleisch und Hörnli, Gutscheinen, Konfitüre, einem knallgelben Schal und einem pastellblauen Kinderrucksack.

Jahreskonzert Feldmusik Unterägeri

Die Gibelchriesner Musik-Tour fand ihre Fortsetzung in Unterägeri. Dieses Mal fanden sich Gibelchriesner nicht nur im Publikum sondern auch auf der Bühne wieder. Der Tambourenverein Steinen hatte die Ehre von der Feldmusik Unterägeri zum Jahreskonzert eingeladen worden zu sein. Das wurden die Gibelchriesner zwar auch (sogar mit Postkarte), jedoch – anders als die Tambouren – nicht zu einem Auftritt.

Die Feldmusik war nicht um ein Motto verlegen: der Abend stand im Zeichen von Legenden und Helden. Die entspechende Musik wurde mit Liedern wie Superman, Braveheart und natürlich Legändä und Heldä geliefert. An beiden Abenden konnte sich zudem die Tambouren mit ihrer Show von der besten Seite zeigen und begeisterten die Zuschauer.

Der fast schon legendäre Remo Hegglin klärte das Publikum auch in diesem Ägeri über die Hintergründe der verschiedenen Musikstücke auf. Heldenhaft räumten die Gibelchriesner bei der Tombola ab: es gab wieder einen Kinderrucksack. Dieses Mal in Plüsch.

Unterhaltungskonzert Musikgesellschaft Steinen

Zum Abschluss der Tour wartete das Heimspiel auf uns. Das Unterhaltungskonzert der Musikgesellschaft Steinen liessen wir uns natürlich nicht entgehen. Erst recht nicht, da wir für dieses Konzert der Musikgesellschaft erneut ein Stück gespendet haben. Dass wir uns gleich an beiden Abenden als Delegation einfanden, hatte aber vielleicht auch ein wenig damit zu tun, dass wir uns zum ersten Mal in unseren eigenen Poloshirts präsentieren durften.

Die Musikgesellschaft, die schon seit einigen Jahren klar auf Unterhaltungsmusik setzt, bot dem Zuschauer und -hörer erneut eine grosse Bandbreite an bekannten Songs. Von Frank Sinatra über Michael Jackson bis hin zu Metallicas Ballade Nothing Else Matters kam kaum ein Freund der Musik zu kurz.

Die am Samstag durchgeführte Tombola bot ebenfalls einen würdigen Abschluss unserer Tour: der gewonnene Rucksack war dieses Mal nicht in Kindergrösse.

Zurück